Kulturnadel des Freistaats Thüringen

Unserem 2. Vorsitzenden Uwe Schmalfuß wurde am 25.10.2017 die Kulturnadel des Freistaats Thüringen für seine ehrenamtliche Tätigkeit verliehen.

Begründung der Jury:

Herr Uwe Schmalfuß erhält die ‚Kulturnadel des Freistaats Thüringen‘ für seine herausragende langjährige ehrenamtliche Arbeit im Fanfarenorchester Erfurt e. V. Seit 26 Jahren ist Uwe Schmalfuß Mitglied des Fanfarenorchesters Erfurt e. V. und hat sich in dieser Zeit zu einem unverzichtbaren Standbein des Vereins entwickelt. Bereits als junger Erwachsener beschloss er, bei Proben und Auftritten immer alles zu geben und mehr für den Verein zu leisten, als „nur“ ein Instrument zu erlernen. So begann er bereits Mitte der 2000 Jahre seine persönlichen Fähigkeiten und Kenntnisse in den Verein einzubringen und übernahm unter anderem die Gestaltung des Internetauftrittes. Mit der Zeit folgten schnell weitere Aufgaben wie die Ausbildung des Nachwuchses und die damit einhergehende „D1-Prüfung“, welche ihn dazu befähigte.
Seit 2010 wurde er als Beisitzer in den Vorstand berufen und übernahm fortan auch organisatorische Aufgaben und stand dem damaligen 1.Vorsitzenden in allen Aufgaben des Vereinswesens zur Seite. So übernahm er auch viele Termine, nahm teil an Sitzungen und Tagungen, saß über vielen Formularen und Statistiken für Ämter und Behörden und opferte hierfür viele Wochenenden und Feierabende. Neben seinen bereits bestehenden ehrenamtlichen Aufgaben im Verein bildete er sich auch mit seiner Trompete weiter und erwarb im Jahr 2015 als Lehrgangsbester die „D2-Prüfung“.
Im Jahr 2016 wählten die Mitglieder des Fanfarenorchesters Erfurt e.V. Uwe Schmalfuß zum 2. Vorsitzenden des Vereins. Neben seiner zeit- und arbeitsintensiven ehrenamtlichen Tätigkeit im Vorstand, setzt er sich auch für alle anderen Tätigkeiten im Verein ein. Sei es Renovierungen im Vereinsobjekt, die Erneuerung von Noten oder die Ausbildung des Nachwuchses, Uwe Schmalfuß ist stets mit vollem Einsatz, trotz Vollzeitjob, für seinen Verein da. Auch vor der Einbringung von Eigenkapital scheut er sich nicht, sei es Druckerpapier, Instrumentenreparaturen oder sonstige benötigten Materialen, wie selbstverständlich stellt er diese dem Verein zur Verfügung, ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten.
Auch schätzen ihn alle Mitglieder sehr als Ansprechpartner für ihre Probleme, seien sie den Verein betreffend oder privat. So setzt er sich neben unseren Proben und seinen Vorstandsaufgaben mit der Jugend zusammen und hilft ihnen z.B. bei Hausaufgaben oder Bewerbungen. Um unsere Jugend in Zukunft noch mehr zu unterstützen, erwarb er erst vor kurzem bei einem weiteren Landeslehrgang seine Trainerlizenz „C“.

Quelle: Thüringer Staatskanzlei

kulturnadel